LEGO® 6080: erste graue Großburg von 1984

Die Lego-Burg mit der Setnummer 6080 aufgebaut mit allen Figuren und Pferden vor einem klassischen bunten Papp-Hintergrund wie in den alten Katalogen.


Die Burg der Löwenritter (LEGO 6080) ist ein Meilenstein in der Burgen-Historie von LEGO®. Sie war die erste graue Großburg und erschien 1984 innerhalb der ersten Welle der grauen Burgen. Sie besitzt über 200 Teile mehr als das Black Falcons Fortress (LEGO 6074), das ebenfalls 1984 auf den Markt kam. Auf unserer Übersichtsseite habt Ihr Zugriff auf alle unsere Reviews im Bereich LEGO-Burgen und Castle-Sets, um Euch einen Überblick zu verschaffen.

In diesem Beitrag erfährst Du alles, was Du zu LEGO-Set 6080 wissen musst, kannst die Burg hautnah in einem Video bewundern, findest die Anleitung und einen Direktlink zu den Verkaufsplattformen, auf denen Du Set 6080 kaufen kannst.

Am Ende erwartet Dich noch eine Überraschung, denn wir zeigen Euch eine Mini-MOC-Variante der großen Königsburg. Die exklusive Bauanleitung bekommst Du natürlich auch bei uns.

Wenn Ihr eine Frage habt, schreibt sie einfach in die Kommentare.

Und nun viel Spaß beim Lesen und Entdecken.

 

Basis-Infos: LEGO 6080

 

Wo kannst Du LEGO 6080 kaufen?

 

Video-Review: LEGO 6080

 

LEGO 6080: die Box

Die Box von Set 6080 ist heute unter Vintage-LEGO-Fans sehr begehrt, denn die Burg der Löwenritter ein sehr ikonischer Baukasten unter den LEGO-Burgen und Rittersets. Hier ein Blick auf den Karton:

Die begehrte Box von Set 6080.

Komplette Sets mit der Original-Box werden heute in gutem Zustand oft jenseits der 300-Euro-Grenze gehandelt. Oben habe ich für Euch die gängigen Verkaufsplattformen verlinkt. Nach dem Klick landet Ihr direkt bei Set 6080.

Hier ein Blick auf die geöffnete OVP:

Die Klappe von der Box ist geöffnet und man kann ins Innere des Kartons blicken.

Die Innenseite der Klappe zeigt ein alternatives Building (oben links), einen Jungen, der mit Set 6080 spielt (oben rechts), das Torhaus mit Fallgitter-Funktion von hinten (unten links), die Ritterfiguren mit Pferden im Innenhof (unten Mitte) und die Aufklappfunktion der Festung (unten rechts).

Die Innenseite des Klappdeckels als Detailbild.

In der Box ist ein gelber Innenkarton mit einem Trenner in der Mitte:

Der Innenkarton aus der Box herausgezogen.

Bei Auslieferung im originalverpackten Zustand hatte die Box von Set 6080 im Inneren auf der linken Seite einen Blister, der bei meinem Set leider nicht mehr vorhanden ist. Ich habe aber ein Bild für Euch gefunden:

Detailbild vom Blister-Inlay in einem originalverpackten Set.

Gut zu sehen sind auch die klassischen Loch-Tüten, die LEGO in den 80er-Jahren verwendet hat. In unsere Unboxing-Serie öffnen wir immer mal wieder solche originalverpackten Sets. Wenn es Dich interessiert, dann kommst Du über den folgenden Link direkt in unsere YouTube-Playlist „Unboxing“.

Klaus hatte sich in einem Kommentar (siehe unten) gewünscht, dass ich die alternativen Modelle der Rückseite einzeln fotografiere. Hier ein Blick auf die Rückseite und die einzelnen alternativen Builds im Detail:

Rückseite der Box.

Alternative Build 1.

Alternative Build 2.

Alternative Build 3.

Hier kommt eine Video-Empfehlung, weil es an der Stelle super zu alternativen Burg-Modellen passt. Klick mal rein!

 

Die Bauanleitung von LEGO 6080

Vorab: Wenn Du die digitale Anleitung suchst, dann schau mal hier: LEGO 6080 Bauanleitung

Die Bauanleitung von vorn.

Typisch für LEGO aus den 80er-Jahren ist die Bauanleitung sehr flach und bringt Dich in deutlich weniger Bauschritte als bei modernen Sets zum Ziel.

Hier ein Blick auf die ersten beiden Seiten:

Blick auf die ersten beiden Seite der Anleitung.

Ja, es werden einige Wall-Panels verwendet. Es werden aber auch ziemlich viele Bricks gesteckt. Allein 89 1×2-Bricks in Hellgrau sind am Start.

Bauschritt Nummer 9.

Was ich sehr schön finde, ist, dass Vieles aus Bricks und Platten gebaut wird. Hier zum Beispiel das Fallgitter (unten rechts):

Bauschritte 38 und 39 im Detail.

Nach 44 Bauschritten steht die Löwenburg (LEGO 6080) fertig vor Dir:

Der finale Bauschritt 44.

In Echt sieht das dann so aus:

Die Lego-Burg mit der Setnummer 6080 aufgebaut mit allen Figuren und Pferden vor einem klassischen bunten Papp-Hintergrund wie in den alten Katalogen.

Cool oder?

 

Alle Minifiguren der Löwenburg

Insgesamt sind 12 Löwenritter-Figuren im Set enthalten. Davon 4 Fußsoldaten (Bild 1), 4 Bogenschützen (Bild 2) und 4 Ritter mit Pferden (Bild 3).

Hier zu sehen sind die vier Löwenritter-Soldaten des Sets 6080.

LEGO Löwenritter Bogenschützen

LEGO Löwenritter mit Pferden und Lanzen

Bei klassischen Ritterfiguren begeistert mich (auch heute noch) die Einfachheit. Nur ein simpler Druck auf dem Torso. Fertig.

Ich persönlich brauche keine bedruckten Arme oder Beine. Das ist mir oft zu viel. Ein mag simple Designs.

Wenn ich solche LEGO-Ritter sehe, dann lache ich genauso wie sie. 🙂

 

Die große Burg der Löwenritter im Detail

Die Farbpalette der Bausteine ist überschaubar: Grau, Schwarz und Grün dominieren. Die vier Fahnen setzen zarte rot-gelbe Akzente und gehören zum Corporate Design der Löwenritter.

Die Burg der Löwenritter in ihrer simplen Schönheit mit vielen grauen Bausteinen vor einem klassischen Hintergrund aus Pappe mit angedeuteten Hügeln.

Die Löwenburg steht auf drei grünen Grundplatten, die zusammen eine Fläche von 32 x 38 Noppen umfassen. Durch Scharniere an der Seite ist es möglich, die quadratische Burganlage zu öffnen.

Bild von der geöffneten Burg von hinten.

Über Technic-Pins (siehe Bild unten) ist es möglich, die Löwenburg mit anderen LEGO-Ritterburgen zu erweitern.

Die LEGO-Burg 6080 ist dank ihrer Scharniere und Pins mit anderen LEGO-Burgen der Zeit erweiterbar.

Auf den folgenden zwei Bildern seht Ihr, wie die Burg der Löwenritter mit dem Black Falcons Fortress (LEGO 6074) erweiterbar ist. Grandios!

LEGO Burg 6080 und 6074 kombiniert zusammen

LEGO Burg 6074 und 6080 kombiniert

An der Vorderseite von LEGO-Burg 6080 ist ein großer Torturm. Er besitzt eine bewegliche Zugbrücke und ein funktionierendes Fallgitter.

Die Ansicht von vorn mit dem großen Tor und der Zugbrücke. die man bewegen kann.

Die Zugbrücke wird über einen kleine Kurbel oben am vorderen Torturm bewegt.

 

Blick auf den großen Turm über dem Tor der Löwenburg.

Das Fallgitter lässt sich durch das Ziehen eines kleinen 1×2-Technic-Steins (an dem der Faden befestigt ist) aktivieren. Klack, rauscht das Fallgitter nach unten.

LEGO 6080 Burg Ritter Figur

Die Fallgitter-Funktion der Burg von hinten.

An der Rückseite befinden sich zwei flankierende Türme für Bogenschützen.

Rückseite der Festung.

LEGO Löwenritter Bogenschütze

Im hinteren Bereich der Festung ist ein kleiner Verließ, das durch einen großen Riegel gesichert ist.

LEGO 6080 Gefängnis Verlies

Die Ausstattung ist spartanisch. Bänke, Tische oder Betten gibt es nicht. Braucht es auch nicht unbedingt. Ich erinnere mich gerade, wie ich als Kind bei meiner Burgmauer (LEGO 6062) Ritter zum Schlafen leicht schräg an die Mauer gelehnt habe. Die Fantasie macht es möglich. Außerdem sind Ritter ohnehin Workaholics. Die brauchen keinen Schlaf. Oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

 

Gibt es eine Neuauflage von LEGO-Set 6080?

Im Jahr 2022 brachte LEGO das Set 10305 auf den Markt. Im Vorfeld wurde die rund 4.400 Bausteine große Festung als Neuauflage von Set 6080 gehandelt. Der Name „Lion Knights Castle“ baut auch namentlich eine erkennbare Brücke zur Burg der Löwenritter von 1984. Allerdings enthält Set 10305 auch deutlich wahrnehmbare Verweise auf die Falkenritter und die Forestmen.

Die riesengroße Box von Set 10305.

Für mich ist in der Neuauflage die klassische Löwenburg (LEGO 6080) nicht erkennbar. Wenn Dich das Lion Knights Castle interessiert, dann schau Dir gern mein Review-Video dazu an. Dort zeige ich alle Details des Sets und zeige Verweise, sodass Du Dir selbst ein Bild machen kannst. Klick und los!

 

Teure Teile auf einen Blick

Ich habe mir die Teileliste von Set 6080 angeschaut und für Euch die Elemente zusammengefasst, die etwas mehr kosten. Mein Tipp: Achtet unbedingt darauf, wenn Ihr Set 6080 gebraucht kauft. Mitunter fehlen bei günstigen Angeboten Teile, die Du dann teuer nachkaufen musst.

Alle teuren und seltenen Teile von Set 6080 auf einen Blick.

Hier ist die Liste mit den Direktlinks zu Bricklink. Die Ab-Preise gelten für deutsche Händler:

  • weiße Feder dick (Link); ab 1,10 Euro
  • Faden in 30 cm (Link): ab 1,40 Euro
  • weißer Sattel (Link), ab 1,50 Euro (ohne gebrochenen Clip)
  • schwarze Tür 1 x 4 x 6 (Link): ab 1,60 Euro
  • roter Sattel (Link): ab 1,80 Euro (ohne gebrochenen Clip)
  • schwarzer Sattel (Link): ab 2,00 Euro (ohne gebrochenen Clip)
  • Wall Panel 2 x 5 x 6 mit dunklen Steinen (Link): ab 2,00 Euro (ohne Kratzer)
  • Wall Panel 2 x 5 x 6 mit ummauertem Fenster (Link): ab 2,50 Euro (ohne Kratzer)
  • graue Seilwinde (Link): ab 2,60 Euro
  • gelbe Feder klein (Link): ab 4,00 Euro
  • Faden in 75 cm (Link): ab 5,00 Euro
  • grüne Grundplatte 16 x 22 (Link): ab 6,00 Euro
  • blaue Feder klein (Link): ab 9,20 Euro

 

 

Unsere Überraschung für Euch: Mini-Burg 6080

Ich hoffe, Ihr hattet Freude beim Lesen. Wenn Euch der Beitrag gefällt, dann teilt ihn gern. Vielen Dank schonmal dafür.

Und hier noch ein kleiner Leckerbissen zum Schluss. Wir haben die große Königsburg (LEGO 6080) nämlich für Euch geschrumpft und einen Mini-MOC entworfen:

LEGO 6080 Miniburg MOC Bauanleitung kostenlos Download

Wo Ihr die kostenlose Bauanleitung bekommt?

Im folgenden Video verraten wir es:

Viel Spaß beim Nachbauen!

Wir lesen uns.

 

Hier findest Du weitere tolle Beiträge

telegram_logo
Nichts mehr verpassen
Abonniere unseren Telegram-Kanal und erhalte immer Infos über neue Blogbeträge und Videos.

22 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Svensonson
    16. Juli 2019 8:00

    Na endlich ein neues Review 🙂 Habe sehnsüchtig darauf gewartet.
    Ich wollte als Kind immer die 6082 haben. Besessen habe ich bis heute noch keine der Lego-Burgen.

    Macht bitte weitere Reviews.
    Vielleicht auch mal eines der Sets 6540, 6541, 6542 oder 6543.

    Viele Grüße

    Antworten
    • basti_avatar
      Sebastian Beintker
      23. Juli 2019 20:33

      Danke für das großartige Feedback zur Review 🙂

      Ja, wir haben hier noch ein paar echt tolle LEGO-Burgen-Sets für Reviews im Regal. Da wird also noch eine Menge kommen.

      Also unbedingt auf Empfang bleiben 😛

      Antworten
  • Tolles Review, bei euch könnte mal mein Traum wahr werden, endlich mal ein Review mit allen „Teilburgen“ und Mauerteil-Sets der klassischen Burg zusammen gepinnt. Also Schmiede, Guardin Inn usw, aber auch Belagerungsturm und Rammbock usw alles zusammen! Das müsste eine riesige Burganlage werden.

    Antworten
    • basti_avatar
      Sebastian Beintker
      12. Februar 2020 18:46

      Hi OnkelLego,
      ja, das wäre grandios. Wir arbeiten gerade mit Nachruck daran, alle klassischen LEGO-Ritter-Sets zusammenzubekommen. Wir möchten nämlich auch ein Bild mit einer RIESENGROßE Burganlage. Nebenbei: Die nächste Burg-Review ist schon in Arbeit. Wahrscheinlich wird es Set 6074. Aber Psssst. 🙂 Setz Dir gern ein Lesezeichen auf unseren Blog und schau gern immer mal wieder rein.
      Allerbeste Grüße
      Basti von der SteckKastenKrew

      Antworten
  • Da kommen Erinnerungen hoch. Diese Burg war eines meiner ersten großen LEGO-Sets und ich habe sie rauf und runter bespielt, umgebaut, aufgeklappt usw.
    Jetzt baut gerade mein Bruder die Burg mit der alten Anleitung zusammen und hoffentlich ist sie vollständig genug, dass bald mein Sohn damit wieder spielen kann.
    Vielen Dank, dass Du die schönen Erinnerungen an das Set wieder nach oben gespült hast!

    Antworten
    • basti_avatar
      Sebastian Beintker
      29. September 2020 6:25

      Hey Thomas,

      danke für das tolle ausführliche Feedback 🙂

      Ich drücke die Daumen, dass alle Teile noch am Start sind. Ansonsten kann ich Dir Bricklink (zum Nachordern von Steinen) empfehlen. Andy hat dazu eine tolles Video-Tutorial gemacht.

      Bei Fragen, schreib gern.
      Beste Grüße
      Baste

      Antworten
  • Sehr geehrter Herr Beintker!
    Ich habe damals 1991 mit 8 Jahren diese Burg bekommen, gebaut und bespielt. Leider habe ich sie mir nie zu zerlegen getraut, sodass sie dann nach langen Jahren in eine Schachtel (immer noch gebaut) kam und auf dem Dachboden wartete. Mein Sohn ist gerade in meinem Alter von damals und wir holte den Schatz heraus. Und.. wir zerlegten und bauten alles mögliche.. ich war/Bin ein ziemlicher Fan der echten Lego Ritter.. durch Ihren Original Karton konnte ich mich an meinen erinnern, diesen aber nicht mehr finden. Jetzt bauten wir die eine Klappburg links unten auf der Vorderseite ihrer Schachtel (Gibt auch noch zwei detailaufnahmen links oben und rechts unten) und sind sind nahe dran. Leider sieht man manche Sachen trotz Vergrößerung nicht optimal:) jetzt die Bitte: Könnten Sie mir eine Nahaufnahme schicken oder in ihren Blog einfügen – ich schicke Ihnen gerne im Gegenzug ein fertiges Burgfoto 🙂

    Antworten
    • basti_avatar
      Sebastian Beintker
      9. Januar 2021 10:28

      Hallo Klaus,

      danke für den tollen Kommentar mit den vielen Einblicken. Es freut mich sehr, dass Du mit Deinem Sohn so viel Spaß an diesem tollen Vintage-LEGO-Set aus den 80ern hast 🙂 .Ich schicke Dir gern noch mehr Detailaufnahmen von dem Karton. In Deinem Text schreibst Du von Detail auf der Vorderseite. Wahrscheinlich hast Du Dich vertippt. Auf der Vorderseite ist ja nur ein Bild von der Burg 6080 und keine Alternativmodelle. Schreib mir noch einmal genau, welche Detailbilder Du brauchst (von der Rückseite und/oder von der Innenseite der Klappe).

      Wir freuen uns, von Dir zu hören 🙂
      Basti

      Antworten
      • Uiui.. die Rückseite meinte ich natürlich 🙂 von der Vorderseite bin ich sowieso geblendet 🙂

        Antworten
        • basti_avatar
          Sebastian Beintker
          10. Januar 2021 10:13

          Moin moin Klaus,

          ich hab eben zwei Detailfotos für Dich gemacht und in den Beitrag eingebaut. Viel Spaß beim Nachbauen :).

          Wir freuen uns auf Bilder.

          Beste Grüße
          Basti

          Antworten
  • Michael Meyer
    27. Mai 2021 9:33

    Sehr cool. Das Set habe ich auch noch. Meine erste Lego Burg war allerdings die gelbe Burg von 1978. Die habe ich vor einiger Zeit bei meinen Eltern wiedergefunden und konnte nicht widerstehen und mußte sie einfach aufbauen 🙂

    https://www.mchme.de/blog/lego-ritter-burg.php

    Schöne Grüße

    Michael

    Antworten
  • Tobias Liebchen
    2. Dezember 2022 18:29

    Diese Burg ist so toll. Mein Bruder und ich habe diese Burg auch in unserer Kindheit zum Spielen gehabt. Dazu gab es dann noch das Wirtshaus. Und als Gegenspieler hatten wir dann noch zwei Sets von Robin Hood. Da konnte man so toll mit spielen. Und die Burg steht tatsächlich seit vielen Jahren im aufgebauten (und mittlerweile sehr stark verstaubten) Zustand in meinem Zimmer. Leider fehlen hier wohl schon einige Teile und Figuren, aber das ist eben so, wenn man als Kind damit spielt.

    Antworten
  • auch wenn diese Burg aus heutiger Sicht etwas nackt ist, hat sie einen besonderen Platz unter all meinen LEGO-Sets, da es meine erste Burg war. Leider habe ich nie versucht die B-Modelle zu bauen und der Karton flog natürlich auch weg. Aber dank Euren tollen Videos und Blog-Beiträgen besteht da jetzt ja doch noch die Möglichkeit. Vielen Dank für die viele Nostalgie. Macht weiter so

    Antworten
  • Jürgen Steckenstein
    4. Dezember 2022 0:52

    Im Zuge eures aktuellen Gewinnspiels erfahrt ihr nachfolgend unvergessliche Erlebnisse meiner Kindheit mit genau diesem und auch anderer Lego Sets.
    Ich wurde Anfang 1978 geboren.
    Zu Weihnachten 1986 bekam ich die Burg 6080 und nahm diese
    Anfang Januar 1987 in die Ferien mit nach Kössen in Österreich.
    Einen Tag vor unserer geplanten Abreise gab es über 2 Meter Neuschnee, so daß wir die Heimreise über eine Woche verschieben mussten und ich dadurch den Schulstart um ein paar Tage verpasste (och wie schade 🙂

    Durch dieses wirklich toll Set kam nie Langweile auf, denn es
    ermöglichte für mich unendliche Spielszenarien.
    Die Burg konnte ich dann später mit den Sets 6040, 6061, 6030, 6022 und 6010 erweitern.

    Zu Weihnachten 1987 wurde ich dann mit dem Lego Zug 7745 (12V)
    beschenkt. Ich bekam den Mund nicht mehr zu :-)! Da wir damals glücklicherweise sehr viel Platz hatten, konnte ich den Zug später um eine Lego Stadt mit 3 x 7 Strassenplatten fahren lassen und die Burg darin integrieren.

    Im nachfolgenden Jahr zu Weihnachten 1988 stand das rote Lego Chassis 8865 unterm Baum. Durch dieses Set wurde ich mit dem Lego Technic Virus infiziert und bin den Rest meiner Kindheit bei Lego Technic und Model Team geblieben.

    Es folgten die Sets 8862, 8854, 8094, 8850, 5590 und viele viele weitere.
    Durch die großen Platzverhältnisse habe ich viele Lego OVP´s bis heute aufbewahrt, worin meine sämtlichen Anleitungen aus den 80ern und 90ern verstaut sind.

    Die Burg 6080 steht heute immer noch mit vielen anderer klassischen Sets im Kinderzimmer meines Sohnes. Ich persönlich finde die diese alten Sets einfach und genial, weil man mit viel Fantasie und Spieltrieb eigene Ideen umsetzen konnte. Die Sets von heute dagegen sehen durch die ständig neuen Formteile vielleicht besser aus, jedoch kann man daraus meistens überhaupt nichts anderes bauen.

    Deshalb und natürlich durch EUCH denke ich gerne an die „gute“ alte Zeit zurück.
    Bitte macht so weiter mit euren Videos! Ihr seid wirklich klasse!
    MfG
    Jürgen

    Antworten
  • Andre Bandke
    4. Dezember 2022 3:00

    In dieser Themenwelt Eures Blogs bin ich genau richtig. Ich bin erst recht spät wieder eingestiegen, habe dann aber von Freunden Sets und die Reste ihrer Kindheit bekommen. Da waren alle möglichen Themen dabei. Als mir dann auch kleinere Ritter-Sets wieder in die Hände gefallen sind, war ich dem Thema verfallen. Ich habe zwar mit den Modulars unterschiedlichster Hersteller vor ein paar Jahren wieder angefangen, aber auf Flohmärkten immer nach Steinen Ausschau gehalten. Und dann kam der Tag, an dem ich über eine Kiste mit Forestmen gestolpert bin. Booom, da hat es mich wieder gepackt, und ich wollte alles wieder aufbauen. Einzelsteine kaufen und suchen, Möglichkeiten suchen und finden, wo ich solche Teile und Figuren wieder finde. Alle Sets aus dem Bereich Ritter und Forestmen
    sind rebrickt und viele noch in Arbeit. Die Teile sind in mühevoller und liebevoller Kleinarbeit zusammen gesucht. Dank Euch macht es doppelt so viel Spaß.

    Antworten
    • basti_avatar
      Sebastian Beintker
      4. Dezember 2022 11:49

      Lieber Andre,

      wir wissen ganz genau, was DU meinst. Ein dickes Herz für Forestmen 🙂

      Beste Grüße
      Basti

      Antworten
  • Frank Grimmell
    9. Dezember 2022 15:52

    Ich weiß noch, dass ich als Kind lange mein Taschengeld und alle anderen Geldzuwendungen zusammengespart habe um mir diese Burg zu kaufen. Und ja, ich hatte einen riesen Spaß damit gehabt. Dazu habe ich auch noch das Wirtshaus gehabt und verschiedene kleinere Ergänzungssets. Alles ist noch bei mir vorhanden (außer das Schild vom Wirtshaus, dass hat die Kindheit nicht Schad frei überlebt, leider extrem Teuer in der Wiederbeschaffung weil Exklusiv) und wird derzeit von meinem Sohn bespielt. Top Set. Dank euch erlebe ich meine Kindheit immer mal wieder Stück für Stück.

    Antworten
  • Schon ziemlich lange her, aber eben genau im Dezember.
    Und ich erinnere mich immer wieder gerne daran. Unter dem Christbaum lag dieses große, typisch rasselnde (wenn man Legos schüttelt) Geschenk.🎁
    Meine Begeisterung für Burgen war schon mit der 375 geweckt worden, jedoch war diese Burg für mich unerschwinglich und Indien Augen meiner Eltern ich auch noch zu jung dafür.
    Als 1984 endlich neue und vor allem kleine Sets mit Rittern auf den Markt kamen, konnte meine Ritterfamilie wachsen. Aber eine „echte“ Burg lag außerhalb meines Budgets. So wurden alle Steine zu einer kunterbunten Burg zusammengesetzt.
    Doch mit diesem grossartigen Geschenk zu Weihnachten hatte das endlich ein Ende!
    Die Löwen hielten Einzug in mein Kinderzimmer, und begannen sich langsam aber unaufhaltsam auszubreiten.
    Stundenlang konnte ich mich damit beschäftigen, die Burg zu bauen, sie mit dem Fallgatter und der Zugbrücke zu sichern, damit die Adlerritter (so nannte ich sie früher) nicht eindringen konnten. Allein die Anzahl der Ritter, die bei dieser Burg dabei waren, war ein Traum! Das lies kaum Wünsche offen und, auch wenn Basti das nicht gerne hört, so hatten die Adler immer das Nachsehen.
    Und aufgeklappt war es eine gewaltige Festungsanlage mit viel Platz zum Spielen und viel Platz um für die Ritter Betten, Tische und Stühle bereit zu stellen.
    Denn das hatten die Dänen den armen Wichten nicht gegönnt.
    Jede der Burgen auf der Verpackung habe ich nachgebaut, und oft ist meine Burg zerlegt worden.
    Als die Löwenritter mit immer mehr Zuwachs ausgestattet waren, konnte man herrlich große Burgen erschaffen. Aber irgendwie haben die Steine nie gereicht, doch dieses Phänomen dürften die meisten kennen.
    Selbst mit 18 Jahren habe ich gerne noch damit gebaut, wenn auch eher Szenen dargestellt wurden und nicht mehr klassisch gespielt wurde.
    Als ich dann verheiratet war und der Platz enger wurde, reduzierte ich das ein oder andere Lego und leider auch diese Burg…
    Doch glücklicherweise habe ich nicht Zuviel von meinen Rittern verkauft. Und als Kinder bei uns Einzug hielten und auch noch die Königsritter wieder kamen, da gab es dann kein halten. Aber das ist wieder eine andere Geschichte…
    Ich freu mich jedenfalls, hier immer wieder schöne alte Sets aus meiner Kindheit wieder zu sehen. Und dadurch, dass ihr euch die Mühe macht, diese auch mit denVerpackungen zu zeigen viele tolle Erinnerungen hoch ruft. So sehe ich mich selbst vor dem inneren Auge wie ich unter dem Christbaum mein großartiges Geschenk auspacke und jubelnd im stundenlangen Bauen und Spielen versinke. Und darüber kann bis heute schmunzeln!

    Antworten
  • Colelli Andi (colegoli)
    11. Dezember 2023 23:20

    Da kommen wieder Erinnerungen hoch.
    Auch dieses Set bestaunte ich jedes Mal wenn ich mit meinen Eltern Einkaufen war. Aber es blieb immer nur beim Bestaunen.
    Ein Kind in unserer Nachbarschaft war ein Jahr älter als ich und hatte genau dieses Set. Eigentlich spielte ich nicht gerne mit ihm, da er eher gemein war. Aber diese Burg, diese Burg, das war der einzige Grund, weshalb ich trotzdem immer wieder gerne bei im zu Hause zum spielen war. Ich liebte diese Burg, wir erweiterten diese immer weiter mit losen Steinen die wir sonst in der Wühlkiste hatten. Da war dann halt eine Mauer rot oder blau, aber das war uns egal, Hauptsache Mächtig musste die Burg sein.
    Erst vor kurzem konnte ich dieses Set als meins benennen nach einer Ersteigerung. Als das Paket ankam und ich es öffnete, habe ich mich so gefühlt, als würde ich wieder vor diesem Regal stehen im Einkaufszentrum, nur, dass es dieses Mal tatsächlich meins war und nicht traurig weglaufen musste.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.