LEGO 383: das seltene Ritter-Turnier-Set von 1979

Heute habe ich Euch ein rares Vintage-LEGO-Ritter-Set mitgebracht. Es trägt die Set-Nummer 383 und erschien 1979 in der ersten Welle der klassischen LEGO-Ritter-Baukästen. Diese Review zeigt das Set in vielen tollen Bildern, gibt viele Informationen, linkt zur Bauanleitung und gibt einen Überblick über die aktuellen weltweiten Preise.

Ihr habt Fragen? Schreibt es gern in die Kommentare.

Gute Unterhaltung!


INFOKASTEN

Name: Ritter-Turnier
Set-Nummer: 383
Erscheinungsjahr: 1979
Teileanzahl: 184 Teile + 6 Minifiguren
Bauanleitung: LEGO 383 selber bauen
Preise: aktuelle Preise LEGO 383

 

LEGO-Set 383 im Video zum Greifen nah

LEGO 383: die erste Ritter-Welle bei LEGO

Bevor ich Euch das Set zeige, gebe ich Euch eine historische Einordnung. LEGO-Baukasten 383 kam 1979 heraus und gehört damit zur ersten Welle der LEGO-Ritter-Sets.

Zur ersten Welle gehören die folgenden drei Sets:

  • LEGO 375: die gelbe Burg von 1978
  • LEGO 383: das Ritter-Turnier von 1979
  • LEGO 677: das allererste Ritter-Battle-Pack von 1979

Die Bauanleitung von Set 383 zeigt diese drei Sets direkt nebeneinander:

lego-383-bauanleitung

Im LEGO Collectors Guide findet sich noch ein Mini-Set, das im Jahr 1979 nur in Nordamerika veröffentlicht wurde und auch zur ersten LEGO-Ritter-Welle gezählt werden kann:

Mit dieser Review und mit LEGO-Set 383 stehen wir also ganz am Anfang der LEGO-Ritter-Historie. Die LEGO-Minifigur hatte übrigens auch gerade erst das Licht der Welt erblickt (1978).

Randnotiz: Die erste LEGO-Burg im Nicht-Minifiguren-Maßstab kam übrigens schon 1970. Die Festung trägt den Namen „Weetabix-Castle“ (LEGO 00-1) und war ein reines Promo-Set, das nie im Handel verkauft wurde.

Mehr Informationen findet Ihr hier: Weetabix Castle: die erste LEGO-Burg von 1970 

Die Bauanleitung von Set 383

Den Karton von LEGO-Set 383 konnte ich bislang nicht ergattern. Sachdienliche Hinweise nehme ich gern entgegen. 😊

Die originale Bauanleitung sieht folgendermaßen aus:

lego-383-bauanleitung-front

Es ist eine ganz simple Falt-Anleitung. Also komplett ohne Klammerung.

In nur 13 Bauschritten entsteht das Modell.

lego-383-bauschritt-13

Was mich als Vintage-LEGO-Fan besonders begeistert, ist das versetze Bauen mit Standard-Bricks.

Super cool!

lego-statik-und-architektur

Da konnte man als Kind noch etwas über gute Statik lernen.

LEGO 383: die Minifiguren auf einen Blick

Insgesamt kommt Set 383 mit sechs Minifiguren um die Ecke.

Da ist das königliche Paar, bestehend aus Prinz und Prinzessin bzw. König und Königin (wer weiß das schon so genau).

lego-383-prinz-und-prinzessin

Prinz und Prinzessin zählen zu den „günstigeren“ Figuren in Set 383. Den Prinz gibt es bei Bricklink ab 1,35 Euro und die Prinzessin ab 2,95 Euro.

Zu den beiden Royals gesellen sich zwei ritterliche Wachen (Leibwachen):

lego-383-ritterliche-wachen

Neben den besonderen Ritter-Torsos sind die Helme und Waffen auch speziell. Sie sind nämlich in Light Gray. In LEGO-Rittersets der 80er werden diese Teile dann im dunkleren Dark Gray gegossen. Wenn Ihr LEGO-Ritter-Sets der ersten Welle kauft, dann achtet unbedingt darauf, dass die Helme und Waffen in hellem Grau sind.

Eine ritterliche Wache wie oben auf dem Bild bekommen man bei Bricklink übrigens ab 1,80 Euro.

Die Hauptakteure von LEGO-Set 383 sind aber ohne Frage die beiden Turnier-Ritter, die später Ihre Lanzen kreuzen werden:

lego-ritter-70er-jahre

In meinem Set fehlt der Schild vom rot-schwarzen Ritter (links im Bild). Außerdem hat der Torso vom weiß-blauen Ritter einen Cut. Es ging wohl heiß her im Turnier. Die Minifiguren sind immerhin schon 42 Jahre alt.

Aufgrund der Seltenheit der beiden Ritter-Figuren ist die Preislage gepfeffert. Der weiß-blaue Ritter wird aktuell bei Bricklink weltweit nur zehnmal angeboten und kostet je nach Zustand zwischen 17 und 33 Euro. Der rot-schwarze Ritter wird bei Bricklink siebenmal angeboten und kostet zwischen 26 und 48 Euro.

Hier mal die Links zu den aktuellen Preisen:

Den fehlenden Schild werden ich nachkaufen. Aktuell startet der bei Brinklink einzeln bei 4,33 Euro beim günstigsten deutschen Händler.

LEGO-Ritter-Liebe ist teuer, liebe Freunde. 🙂

Ritter-Pferde aus LEGO-Steinen

Die gegossenen LEGO-Pferde gab es 1979 noch nicht. Die Pferde von Set 383 sind komplett aus LEGO-Steinen gebaut. Neudeutsch „brick-build“.

lego-bauanleitung-pferde

lego-pferde-brick-built

Ich persönlich liebe gebaute Tiere. Ich denke dabei immer an meinen ersten Basic-Baukasten 555 und den Elefanten. Schaut mal auf dem Cover unten rechts:

lego-555-cover

Kindheitserinnerungen.

lego-elefant-brick-built

Auch die Pferde der gelben Burg (LEGO 375) aus der ersten Ritter-Welle sind komplett aus Klemmbausteinen gebaut.

Hier mal ein Vergleich eines gebauten Pferdes aus Set 375 mit einem gebauten Pferd aus Set 383:

vergleich-lego-pferde-set-375-und-set-383

In Set 383 haben die Gäule angedeutete Decken. Das ist super cool!

Und fällt Euch die illegale Bautechnik am Kopf der Pferde auf? Das hat LEGO 1979 selber so entworfen. Ist also gar nicht illegal. 🙂

Das Turnier-Zelt für Prinz und Prinzessin

Das Hauptstück des Sets ist das Zelt, in dem das königliche Paar sitzt.

lego-set-383

lego-ritter-turnier-zelt

Mein Highlight ist der aus LEGO-Steinen gebaute Überwurf. Heute würde LEGO das vielleicht mit einem Stück Stoff realisieren. Damals bestand das Zeltdach einfach aus Steinen.

stoff-dach-aus-lego-steinen

Schaut mal wie toll die Zipfel der Plane angedeutet sind.

Grandios!

Im Inneren des königlichen Zelts steht eine Thron-Bank bereit, auf der der Prinz und die Prinzessin sitzen.

lego-thron

Dabei hatten die Freunde aus Billund damals wohl ein sehr klares Bild der Rollenverteilung von Mann und Frau (Herrscher und Frau). Der Prinz hat nämlich einen größeren Sitzplatz.

lego-thron-fuer-prinz-und-prinzessin

Ich bin mal ganz frech und setze die Prinzessin auf den Platz des Prinzen. 😊

lego-heirats-antrag

Eine tolle klassische Szene für einen Heiratsantrag.

Oben auf dem Zelt ragen zwei bedruckte Fahnen gen Himmel.

lego-fahnen-1979
Sie tragen das Wappen des Herrschers. Auf Bricklink legt man für so eine Fahne gerne mal 2 bis 10 Euro hin. Je nach Zustand.

Und ein weiteres sehr begehrtes Teil ist der Zypressen-Baum.

lego-zypresse-baum

Wir alle lieben ihn. Leider ist die Stückzahl begrenzt und die Nachfrage groß, sodass diese Plastikbäumchen mitunter relativ hohe Preise erzielen. Man zahlt bei einem deutschen Bricklink-Händler je nach Zustand zwischen 10 und 44 Euro.

Interessanter Fakt: Set 383 war tatsächlich das allererste LEGO-Set, in dem der Zypressen-Baum vorgekommen ist.

Hier mal ein Überblick über alle 18 LEGO-Sets, in denen der Baum zwischen 1979 und 2001 von LEGO auf den Markt gebracht wurde. Besonders spannend finde ich das letzte Set (LEGO 10113). Das Set bestand einfach aus fünf Zypressen. 🙂

 

Fazit zu LEGO-Set 383

Das Ritter-Tunrier-Set von 1979 ist für mich ein Ideal-Beispiel für ein super LEGO-Set. Es ist simpel. Es ist individuell und kreativ veränderbar. Es hat viele Standard-Bricks. Es gab Kids ein Gefühl für Statik und stabiles Bauen. Und Set 383 ist ein geniales Spielset.

Und auch heute können Kids dieses tolle Set nachbauen. Wenn man die seltenen LEGO-Teile weglässt oder ersetzt, dann ist das Set schnell rebrickt (Hier mal ein Link zu Andys Video-Tutorial, um LEGO-Steine nach Setnummer nachzukaufen.)

Und auch für LEGO-Sammler und Vintage-LEGO-Fans ist dieses Set ein Highlight. Es wird immer mal wieder angeboten, ist aber grundsätzlich selten. Meistens sind Sets unvollständig. Ein komplettes Set 383 (vielleicht sogar mit Karton) zu bekommen, ist eine Herausforderung, wenn man nicht große Summen bezahlen will.

Mein Fazit zum Ritter-Turnier (LEGO 383): Eines der schönsten Vintage-LEGO-Sets, die ich kenne.

lego-set-383

Hier gibts noch mehr interessante LEGO-Ritter-Sets:

LEGO 6080: erste graue Großburg von 1984

In dieser LEGO-Review zu Burg 6080 von 1984 findest Du tolle Infos, Gedanken und Bilder.

LEGO 00-1 Weetabix Castle: die erste LEGO-Burg von 1970

lego-001-weetabix-castle