LEGO 5541: der Hot Rod von Model Team aus dem Jahr 1995

hot rod modell mit box

Heute wird´s heiß, denn der blaue Hot-Rod (LEGO 5541) aus der berühmten Model-Team-Serie kommt um die Ecke.

Ich zeige Euch das LEGO-Set hautnah im Video, teile Keyfacts und Gedanken und illustriere Set 5541 in bunten Bildern. Zusätzlich verlinke ich Euch die digitale Bauanleitung und die aktuellen, weltweiten Preise.

Als Zugabe zeige ich Euch am Ende des Beitrags auch noch das B-Modell von Baukasten 5541. Ich hab ein paar sommerliche Freiluftaufnahmen davon gemacht.

Wenn Ihr eine Frage habt, schreibt sie einfach in die Kommentare.

Let´s go! Es ist Hot-Rod-Zeit. 🙂

 

Keyfacts zu LEGO-Set 5541 auf einen Blick

Name: blauer Hot-Rod (Blue Fury)
Set-Nummer: 5541
Erscheinungsjahr: 1995
Teile: 421 Teile
Preis: aktuelle Preise für LEGO-Set 5541
Bauanleitung: LEGO 5541 selber bauen

 

LEGO 5541 greifbar nah im Video präsentiert

Im folgenden Video zeige ich Euch den blauen Rot-Rod hautnah direkt auf meinem Schreibtisch. Wir drehen zusammen ein paar Runden mit dem tollen Modell und ich gebe Euch viele interessante Infos. Schnallt Euch an und los gehts!

LEGO 5541: die Verpackung

Schon auf den ersten Blick fällt eine Besonderheit an der Verpackung auf. Sie trägt nämlich neben dem Model-Team-Schriftzug auch den LEGO-System-Schriftzug.

originalverpackung von lego-set 5541

Wer sich an die frühen Model-Team-Verpackungen aus den 80er-Jahren erinnert, der weiß, dass dort kein LEGO-System-Schriftzug aufgedruckt war.

Die frühen Model-Team-Boxen sahen so aus, wie auf dem folgenden Bild. Hier mal zum Vergleich die frühe Box (hellblaue Variante) von Set 5540 aus dem Jahr 1986:

LEGO-5540-Model-Team-Racer-Front-Box-Karton

Die beiden Bilder zeigen auch schön den Unterschied zwischen dem ursprünglichen Model-Team-Schriftzug und dem späteren Schriftzug.

Ab 1992 kommt zusätzlich der LEGO-System-Schriftzug auf die Kartons aller Model-Team-Sets hinzu. Wer sich genauen dafür interessiert, dem möchte ich unser folgendes Video empfehlen. Dort erkläre ich Euch den Zusammenhang und die Umstellung der LEGOLAND-Produktlinie auf die LEGO-System-Produktlinie. Damit verbunden war auch der Wechsel von gelben LEGOLAND-Kartons auf blaue System-Kartons.

Apropos blaue Box: Bei Set 5541 finde ich besonders schön, dass die blaue Verpackung sehr gut zu dem blauen Hot-Rod passt.

hot rod modell mit box

Eine weitere Besonderheit der OVP ist die große Klappe. So konnte man 1995 bereits vor dem Kauf einen Blick auf alle LEGO-Steine und Teile von Set 5541 werfen. Heute verzichtet LEGO leider komplett auf diesen „haptischen Vorschaumodus“.

lego 5541 box mit klappe

Die Innenseite der Klappe schenkt einen ersten Blick auf das B-Modell von Baukasten 5541. Nebenbei: Das B-Modell zeige ich Euch gleich.

Auch die Rückseite der Box ist eine optische Erlebniswelt von A-Modell und B-Modell. Für mich sieht das Alternativmodell wie ein Go-Kart aus, oder was meint Ihr?

lego 5541 rueckseite verpackung

Ein Tipp für Sammler: Wenn Ihr Wert auf alte Verpackungen legt, dann solltet Ihr beim Kauf darauf achten, dass neben dem Innenkarton auch der blaue Blister vorhanden ist.

der seltene Blister von LEGO-Set 5541

 

Die Bauanleitung von LEGO-Set 5541

Die Anleitung ist wie bei allen Vintage-LEGO-Sets sehr flach. Hier mal ein Blick auf das Cover.

die Bauanleitung von LEGO-Set 5541

Das Coole an der Anleitung ist, dass man damit zwei Modelle bauen kann.

Modell A (der Hot-Rod) ist nach 28 Bauschritten fertig:

lego-5541-bauschritt-28

Modell B (der Go-Kart) ist nach 25 Bauschritten einsatzbereit.

Das ist der fünfundzwanzigste Bauschritt von Modell B von LEGO-Baukasten 5541. Das B-Modell ist ein Go-Cart in Blau mit rotem Sitz.

Mir persönlich gefallen alte LEGO-Bauanleitungen deshalb so gut, weil sie in wenigen Bauschritten relativ viele Teile zusammenführen. Das ist heute leider nicht mehr so.

 

LEGO 5541: der Hot Rod im Detail

Ich mag die Farbwahl des Hot-Rods. Blaue Bricks, rote Bricks, hellgraue Bricks und schwarze Bricks kombiniert LEGO hier zu einem sehr stimmigen Modell.

Hot-Rod aus LEGO-Steinen. Das Auto ist blau mit einer roten Sitzbank und offenliegendem Motorblock.

Und der Detailgrad ist für die Größe echt cool. Schaut mal den Motorblock an:

Motorblock aus LEGO-Steinen mit acht Zylindern und Chrome-Auspuffanlage.

Hier habe ich den ausgebauten Motorblock für Euch fotografiert. Ein tolles Ding:

Ausgebauter Motorblock aus LEGO-Steinen. Achtzylinder mit Chrome-Auspuffrohren.

Schaut Euch mal die coolen Auspuffrohre in glänzendem Chrome an. Heute stellt LEGO solche verchromten Parts leider nicht mehr her.

Seltene Auspuffrohre in Chrome von LEGO. Zu sehen in Verbindung mit einem LEGO-Motorblock an einem Hot-Rod.

Noch mehr Chrome seht Ihr an der Front. Die Scheinwerfer blitzen nämlich auch schön silbern.

Scheinwerfer aus Chrome-Teilen an einem LEGO-Hot-Rod.

Ein Tipp: Wenn Ihr Set 5541 gebraucht kauft, dann achtet unbedingt auf die Chrome-Teile des Sets. Wir sehen immer wieder Baukästen, die anstelle der glänzenden Chrome-Parts graue Teile haben.

Grundsätzlich ist es möglich, die Chrome-Teile bei Bricklink nachzukaufen, allerdings kosten die mitunter ein paar Groschen.

Wir haben für Euch die folgenden Teile verlinkt. Ihr landet nach dem Klick direkt in der Preisübersicht:

Apropos Nachbestellen: Dem ein oder anderen wird aufgefallen sein, dass auf meinem Hot-Rod nicht alle Sticker geklebt sind.

Der Grund ist, dass einige Aufkleber auf der Trägerfolie in der Box liegen.

Der Aufkleberbogen von LEGO-Set 5541.

Einige der Sticker waren wohl schon einmal verklebt. Der Vorbesitzer hat sie vorsichtig wieder abgezogen und auf die Trägerfolie zurück geklebt. Ich bewahre sie so auf.

Das hat einen Vorteil, der sich später zeigt. Wenn ich die Hot-Rod-Sticker oben im Bild nämlich verklebt hätte, könnte ich nicht einfach das B-Modell bauen. Die Sticker gehen nämlich über mehrere Bausteine.

Nun könntet Ihr sagen: Dann bestell Dir doch die potenziell bestickerten Teile einfach bei Bricklink nach und los geht´s. Könnte man machen, ja. *grins*

Zurück zum Hot-Rod und seinen technischen Komponenten. Set 5541 überzeugt mit einer stabilen und funktionalen Lenkung, die über LEGO-Technic-Komponenten gelöst ist.

Die Lenkung auf dem Bild stammt aus einem Hot-Rod der Model-Team-Serie. Verbaut sind stabile LEGO-Technic-Elemente.

Im Video oben zeige ich Euch hautnah, wie easy man Set 5541 über den Schreibtisch lenken kann und wie viel Spaß das macht.

Apropos Spaß: Der Bau ist wirklich genial. Besonders der schon erwähnte Motor, die Karosserie und die große Sitzbank haben mir viel Freude beim Aufbau bereitet:

Hot-Rod aus Bausteinen mit coolen Details. Zu sehen ist ein offener Motorblock, eine tolle Lenkung, ein offenes Verdeck mit roter Sitzbank und tollen Baulösungen.

Seitenansicht des Hot-Rod von LEGO aus dem Jahr 1995.

Besonders positiv finde ich dabei, dass LEGO aus meiner Sicht versucht hat, möglichst wenig große Formteile zu verwenden. Das ist LEGO, wie ich es liebe.

Blauer Hot-Rod aus LEGO-Steinen von vorn.

 

2020 lässt LEGO den Hot-Rod (5541) wieder aufleben

Im Jahr 2020 erschien LEGO-Set 40409, das ganz offensichtlich ein direkter Verweis auf LEGO-Set 5541 ist.

Im folgenden Video baue ich das nette kleine GWP-Set mit Euch und vergleiche es direkt mit Set 5541.

Klickt Euch mal rein 🙂

 

Doppelt Spaß: Hier kommt das B-Modell von LEGO-Baukasten 5541

Die meisten von Euch wissen es noch: Früher hatten Model-Team-Sets lustige B-Modelle.

Das Coole daran ist, dass man mit einem gekauften Set nicht nur einmal Spaß hat, sondern gleich zweimal. Man kann nämlich mit einem Baukasten zwei Modelle bauen. Die Anleitung für das B-Modell kam damals einfach mit.

Unglaublich, oder? *grins*

Das Alternativmodell von Set 5541 ist ein Go-Kart:

Das ist das B-Modell (Alternatibmodell) von LEGO-Set 5541. Zu sehen ist ein Go-Kart in Blau mit rotem Sitz und Überrollkäfig aus chrome-farbenen Teilen.

Von hinten macht das Autochen auch eine tolle Figur:

LEGO-Go-Kart von hinten. Zu sehen ist der detailliert gestaltete Motor mit Chrome-Teilen-

Die Chrome-Pipes, die beim A-Modell als Auspuffrohre benutzt wurden, werden in Modell B zu einem glänzenden Überrollkäfig. LEGO und Modularität. Toll!

Lustig finde ich die Scheinwerfer, die nun im Alternativmodell als große Ansaugtrichter fungieren.

Motor aus LEGO-Elementen mit Ansaugtrichtern aus Chrome-Teilen, die aussehen wie Lampenschirme.

Genau wie Modell A von Set 5541 ist auch Modell B mit einer Lenkung ausgestattet. Sie ist simpel aber stabil.

Lenkung aus LEGO-Steinen gebaut. Ganz einfach und stabil.

Der große Fahrersitz des B-Modells ist ebenfalls Rot. Allerdings wird er etwas anders gebaut als beim Hot-Rod (A-Modell).

Aus LEGO-Steinen gebauter Fahrersitz für den Go-Kart.

Eine Sache, die mir bei all dem Lob nicht gefällt, ist die Sticker-Thematik. Ich bin grundsätzlich nicht komplett gegen Sticker. Wenn es allerdings um Variabilität und Modularität geht, dann können Aufkleber doch sehr stören.

Sticker auf LEGO-Modellen können ungünstig sein. Nämlich dann, wenn die beim A-Modell angebrachten Sticker beim B-Modell fehl am Platz wirken.

Was ich meine ist Folgendes: Mitunter wirken Aufkleber, die auf einem A-Modell angebracht werden bei einem B-Modell fehl am Platz.

Das Bild oben zeigt dies.

Gerade im Model-Team-Bereich fällt mir in diesem Zusammenhang immer der gelbe Jeep (LEGO 5510) ein. Dort gehen Sticker auf der hinteren Flanke des Fahrzeugs über mehrere Bausteine.

Man kann sich aber ganz einfach behelfen: Man bestellt bei Bricklink ein paar Teile nach, sodass man sie doppelt hat. Ich hatte die Idee oben bereits skizziert.

Das Alternativmodell von Set 5541 in der Seitenansicht.

 

Was sagt Ihr zu Set 5541?

Grundsätzlich bekommen die alten Sets der Model-Team-Reihe sehr viel Liebe von den Fans. Meines Erachtens zur Recht. Die Baukästen waren kreativ und cool. Die fertigen Modelle sahen echt gut aus. LEGO versuchte viele Lösungen aus Einzelteilen zu realisieren, anstatt große Formteile zu pressen.

Nebenbei: Hinter folgenden Link findet Ihr noch mehr grandiose LEGO-Model-Team-Sets. Und es werden immer mehr.

Welche coolen Erinnerungen habt Ihr an dieses oder anderen Sets? Sammelt Ihr die Serie auch? Oder seit Ihr gerade erst aus Euren Dark Ages erwacht und habt diesen Beitrag durch Zufall im Netz gefunden?

Schreibt es gern in die Kommentare. Wir freuen uns immer, Eure Gedanken und Geschichten zu lesen.

Auch Anmerkungen sind gern gesehen. Vielleicht habt Ihr zu LEGO-Set 5541 noch weitere Informationen, die wir in unseren Beitrag aufnehmen können.

Fühlt Euch frei, zu ergänzen.

In diesem Sinne. Wir lesen uns!

Hier findest Du weitere tolle Beiträge

telegram_logo
Nichts mehr verpassen
Abonniere unseren Telegram-Kanal und erhalte immer Infos über neue Blogbeträge und Videos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.