LEGO 246: das allererste LEGO-Weihnachtsset der Geschichte

Wann kam das allererste LEGO-Weihnachtsset auf den Markt? Welche Setnummer hat dieser Baukasten? Gibt es Bilder dazu? Wo findest Du die Bauanleitung? Wie teuer ist das Set heute?

Diese Fragen beantworte ich Euch heute in diesem Beitrag.

Neben Vielen Informationen erwarten Euch viele Bilder, Preisinformationen, Bilder der Bauanleitung und sogar ein Video, in dem Ihr das allererste LEGO-Weihnachtsset hautnah erleben könnt.

Nebenbei: Hinter dem folgenden Link findet Ihr noch viel mehr tolle LEGO-Weihnachtssets.

Viel Spaß!

Keyfacts zum ersten Weihnachtsset (LEGO 246) vorweg

Name: Weihnachtsmann mit Rentierschlitten (Santa with Sleigh and Reindeer)
Set-Nummer: 246
Erscheinungsjahr: 1977
Teilezahl: 70
Bauanleitung: findet Ihr ein Stück weiter unten in diesem Beitrag
Aktuelle Preise: Preisübersicht für LEGO 246 auf Bricklink

LEGO 246 zum Greifen nah in der Video-Review

Das allererste Christmas-Set von LEGO war Santas Schlitten mit Rentier (Set 246) von 1977. Im Dezember 2021 kam erneut ein Schlitten vom Weihnachtsmann (Set 40499) heraus. Im folgenden Video zeige ich beide Sets im Vergleich.

 

Was war das erste LEGO-Weihnachtsset der Geschichte?

Laut LEGO Collectors Guide war dieser kleine Baukasten hier (LEGO 246) das allererste Weihnachtsset aus Billund.

 

Auf dem Bild ist das erste LEGO-Weihnachtsset der Geschichte zu sehen. Vorn sieht man einen Weihnachtsschlitten mit Rentier und einen Weihnachtsmann aus LEGO-Steinen. Im Hintergrund ist die seltene originale Box von 1977 zu sehen.

Das Set kam 1977 auf den Markt und zeigt das klassische Motiv des Weihnachtsmannes mit seinem Rentierschlitten.

Das Set wird mit Originalkarton sehr selten angeboten und ist dementsprechend schwer zu bekommen. Preislich liegen originalverpackte Sets in Regionen von 200 Euro.

Hier mal ein Screenshot von einem aktuellen Bricklink-Angebot (Stand Januar 2022):

Auf den Screenshot-Bild ist der aktuelle Preis für das sehr seltene LEGO-Set 246 zu sehen. Stand Januar 2022.

Unter folgenden Link könnt Ihr immer die aktuellen weltweiten Angebote bei Bricklink einsehen. Die Preise stehen daneben.

Die sehr seltene Box von LEGO-Set 246

Die Originalverpackung hat einen tollen Oldschool-Look. Das umlaufende Tannendekor rechts finde ich sehr cool. Insgesamt ist das Design schlicht und stimmungsvoll.

Kein Wunder, Photoshop gab es damals noch nicht. Das Bild auf dem Frontcover der Box ist mit Sicherheit in den 70er-Jahren in einem klassischen Fotostudio entstanden. Schaut mal:

Zu sehen ist die sehr seltene Original-Verpackung vom LEGO-Weihnachtsset 246. Darauf ist ein aus LEGO-Steinen gebauter Weihnachtsmann mit seinem Schlitten und einem Rentier zu sehen. Das Artwork sieht typisch 70er-Jahre aus.

Wenn man die OVP in den Händen hält fühlt sie sich richtig schön pappig an. Die Oberfläche ist matt und versprüht diesen tollen Vintage-Charme, den wir alle so lieben.

Und auch der Öffnungsmechanismus ist sehr klassisch. Die Klappe an der rechten Seite lässt sich ähnlich einen alten Zigarettenschachtel öffnen.

In den 70er-Jahren wurden LEGO-Boxen wie eine Zigarettenschachtel geöffnet. Auf dem Bild ist die Box von Set 246 zu sehen, die geöffnet auf dem Tisch liegt.

Wenn ich die Box drehe, sehe ich folgenden Seitenansicht:

Die Seitenansicht der Box von Set 246 zeigt Weihnachtsgrüße in sechs verschiedenen Sprachen. Darunter deutsch, englisch, italienisch, niederländisch, dänisch.

Diese Seitenansicht ist auf beiden Seitenteilen identisch und zeigt den Schriftzug „Fröhliche Weihnachten“ neben deutsch auch in weiteren fünf Sprachen:

  • englisch: Merry Christmas
  • französisch: Joyeux Noel
  • italienisch: Buon Natale
  • schwedisch: God Jul
  • niederländisch: Vrolijk Kerstfeest

Das Set sollte also große und kleine LEGO-Fans in sechs europäischen Ländern ansprechen.
Ein Blick in den LEGO Collectors Guide zeigt, dass Weihnachtsset 246 tatsächlich nur in Europa auf den Markt kam .

Auf Seite 130 des LEGO-Collectors-Guide ist Set 246 abgebildet. Hier sieht man, dass das Set 1977 nur in Europa auf den Markt kam und ein Special war.

Das Set war ein „Special“ und wurde nur von 1977 bis 1980 verkauft bzw. verschenkt. Genaue Informationen dazu konnte ich leider bisher nicht finden.

Wenn Ihr mehr zum Thema „Set 246 als Special“ wisst, schreibt es gern in die Kommentare. Wir ergänzen dann den Text.

Die Rückseite der OVP zeigt die Bauanleitung für das Set. Das ist ein spannender Fakt. Das Set wird manchmal ohne Box und ohne Anleitung angeboten. Warum das so ist, wisst Ihr jetzt. Die Rückseite der Box ist gleichzeitig die Anleitung.

Auf der Rückseite des Kartons vpn LEGO-Set 246 ist die Bauanleitung abgedruckt. Man kann den Schlitten mit Rentier bauen und den Weihnachtsmann.

Die B-Seite der Box von Set 246 hat eine weiter Besonderheit, die sehr interessant ist. Oben rechts in der Ecke stehen die Worte „Made in U.K.“.

Auf der Rückseite oben rechts in der Ecke hat die Box von Set 246 den Schriftzug made in u.k. Das ist sehr spannend.

Viele 70er-Jahre-LEGO-Sets tragen die Aufschrift „Made in Billund“.

Warum Set 246 in U.K. produziert wurde, konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen. Wenn Ihr es wisst, schreibt es gern in die Kommentare, dann kann ich die Information an dieser Stelle ergänzen.

 

Die Bauanleitung von Baukasten 246

Die Anleitung besteht nur aus vier Bildern. Zwei Bilder vom Rentier mit Schlitten und zwei Bilder vom Weihnachtsmann.

Wie eben bereits geschrieben, ist die Bauanleitung auf der Rückseite der Box.

Hier zwei Detailbilder vom Rentier mit Schlitten:

Die Bauanleitung zeigt, wie man aus LEGO-Steinen einen Weihnachtsschlitten und ein Rentier baut. Das Besondere an dieser Bauanleitung von 1977 ist, dass zwei Suchbilder zeigen, wie man den Schlitten und das Rentier zusammensteckt. Das spart viel Platz und macht eine Menge Spaß beim Bauen.

Und hier zwei Detailbilder vom Weihnachtsmann:

Die Bauanleitung zeigt in nur zwei Bildern, wie man einen Weihnachtsmann aus LEGO-Steinen bauen kann.

Mit der Anleitung könnt Ihr das Set relativ einfach selber nachbauen. Einige von Euch haben bestimmt diese oder ähnliche LEGO-Steine in der privaten Sammlung.

Eine Sache kann ich aber bereits verraten: Es gibt ein paar Stellen, die etwas tricky sind.

Der Weihnachtsmann aus LEGO-Set 246

Sieht er nicht toll aus? Santa Claus ist komplett aus Bricks und Platten gebaut.

Ein Weihnachtsmann aus LEGO-Steinen aus dem Jahr 1977. Im Hintergrund ist ganz klein sein Schlitten und sein Rentier zu sehen.

In AFOL-Kreisen nennt man das heute schlicht „brick built“. 1977 (als das Set auf den Markt kam) war es nicht untypisch, Figuren aus Bausteinen zu bauen.

Hier mal ein Blick in den Collectors Guide:

Zu sehen sind die Seiten 130 und 131 des LEGO-Collectors-Guide. Darauf sind viele LEGO-Baukästen von 1977 zu sehen.

Eine Besonderheit an Santa Claus aus Set 246 ist das bedruckte Gesicht.

Hier ein Bild von Santa in seiner ganzen Schönheit:

EIn LEGO-Weihnachtsmann mit bedrucktem Gesicht, das aus zwei Augen und einem Mund besteht. Das Gesicht ist sehr simpel und im Stil der 70er-Jahre.

Ich muss gestehen, die Anleitung (siehe oben) hat mich gefordert. Gerade im mittleren Teil auf Höhe der Taille ist nämlich nicht ganz ersichtlich, wie weit die schwarze Platte geht.

Und auch die diversen Slopes muss man genau im Auge behalten.

Aber ey, am Ende steht der Weihnachtsmann und das Gehirn freut sich auch über etwas geistige Bewegung an den Feiertagen.

LEGO-Weihnachtsmann mit Rentierschlitten im Stil der 70er-Jahre. Das Modell ist sehr noppig und eckig in den Farben weiß, blau, gelb, rot und schwarz.

 

Der Rentierschlitten aus Set 246

Ist das Rudolf? Nein, das Rentier hat keine rote Nase. Und es kommt komplett allein. In meiner Review zu Santas Workshop (LEGO 10245) kommen deutlich mehr Rentiere vor und ich habe sogar ein Bild mit Rudolf gemacht.

Rentier und Weihnachtsschlitten aus LEGO. Das Rentier sieht aus wie Rudolf, das berühmte Rentier aus dem berühmten Weihnachtslied.

 

Beim Rentierschlitten hatte ich ein paar kurze Probleme beim Bau des Geweihs. Der Zwischenraum zwischen den Hörnern war auf der Bauanleitung nicht gut zu erkennen. Geholfen hat mir das kleine Bild auf der kleinen Seite des Kartons.

lego-246-box-kleine-seite

Und auch die Kufen des Schlittens hatte ich zunächst zu weit außen angebracht. Das Bild auf der Frontseite der Box half mir bei der richtigen Anbringung.

Viele von Euch werden es aufgrund der Bilder bereits vermuten: Die Stabilität der Zügel ist nicht die beste. Im Review-Video (siehe oben) lasse ich den Schlitten kurz fliegen. Das klappt auch, ist aber eine riskante Geschichte.

Hier nochmal der Schlitten mit Rentier und Weihnachtsmann in seiner ganzen Schönheit:

Rentierschlitten aus LEGO-Steinen mit Santa Claus.

 

Ist LEGO-Set 246 ein Spielset oder Deko?

Gute Frage! Ich denke, dass es beides sein kann. Wenn man sich die LEGO-Sets anschaut, die 1977 auf den Markt kamen, dann sieht man, dass Set 246 stilistisch komplett dazu passt.

Ich für meinen Teil nutze dieses schöne Vintage-Set aber ausschließlich als Deko. Und es macht mir riesengroße Freude, es zu betrachten.

Dabei begeistern mich nicht nur die simplen Bautechniken, sondern auch der Fakt, dass LEGO-Set 246 das allererste LEGO-Weihnachtsset der Geschichte war.

Für mich als LEGO-Sammler sind Weihnachtssets von LEGO sehr spannend und ich freue mich, diesen Meilenstein der LEGO-Weihnachtsset-Historie in der Sammlung zu haben.

 

 

 

Hier findest Du weitere tolle Beiträge

telegram_logo
Nichts mehr verpassen
Abonniere unseren Telegram-Kanal und erhalte immer Infos über neue Blogbeträge und Videos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.