LEGO 7952: Wer kennt noch den Ritter-Adventskalender von LEGO?

Das Thema Weihnachten und der Bereich Ritter und Burgen passen super zusammen. Das zeigt dieser großartige Adventskalender (LEGO 7952) von 2010. Mittlerweile gibt es bei LEGO keine Ritter und Burgen mehr. Deshalb ist dieser Adventskalender eine echte Rarität, die neu verpackt zwischen 50 und 100 Euro kostet. Der ursprüngliche Preis war 19,95 Euro.

Damit Ihr Euch das weihnachtliche Set nicht extra kaufen müsst, um hinter jedes Türchen zu schauen, zeige ich Euch heute alle 24 Minimodelle, erzähle etwas dazu und gebe Euch einen Link zu den aktuellen, weltweiten Preisen.

Bei Fragen, schreibt uns einfach eine Nachricht in die Kommentare 🙂

INFOKASTEN

Name: LEGO Kingdoms Adventskalender
Set-Nummer: 7952
Erscheinungsjahr: 2010
Teilezahl: 126 Teile + 9 Minifiguren
Preise: weltweite Preisübersicht LEGO 7952

 

LEGO 7952: ein großartiger Adventskalender für Jung und Alt

Ich habe den Ritter-Kalender in der Adventszeit 2010 von meiner Mutsch geschenkt bekommen. Der Preis lag damals (wenn ich mich richtig erinnere) bei 19.95 Euro.

2010 war ich ein 28-jähriger AFOL, der frisch aus den Dark Ages erwacht war. Begierig riss ich jeden Tag ein Türchen auf. Nach Weihnachten ist der Kalender leicht verbeult im Papiermüll gelandet. Das ärgert mich heute etwas.

Aber den Inhalt von jedem der 24 Türchen habe ich noch. In einem Zipper mit der Aufschrift LEGO 7952 bewahre ich alle Figuren und Teile des ritterlichen Adventskalenders auf.

Und heute hole ich sie heraus.

Adventsmusik läuft. Der Tee duftet. Und ein paar Lebkuchen liegen bereit.

Jetzt zeige ich Euch detailliert, was sich hinter jedem der 24 Türchen verborgen hat.

Dabei ignorieren wir einfach die auf dem Karton gedruckte Altersfreigabe (5 bis 12 Jahre).

Denn: Der LEGO-Ritter-Adventskalender (7965) ist nicht nur für Kids super geeignet, sondern auch für uns AFOLs.

Türchen 1: der Schmied

Hinter Türchen Nummer 1 verbirgt sich ein mittelalterlicher Schmied. Er erinnert mich immer sofort an den Schmied aus LEGO-Set 6040 von 1984.

lego-schmied-mittelalter

Türchen 2: die Werkstatt des Schmieds

Hinter Türchen Nummer 2 erwarten Dich viele kleine Teile, die sich Stück für Stück zu einer kleinen Werkstatt zusammenfügen. Hier kann der Schmied über einem Feuer das kleine LEGO-Ritterschwert erhitzen und auf einem Amboss mit seinem Hammer in Form schlagen.

lego-werkstatt-mit-amboss

Türchen 3: der Waffenständer

Der Inhalt hinter Kalendertürchen 3 ist ein Waffenständern. Hier bewahrt der Schmied alle fertig produzierten Lanzen, Schwerter und Schilde auf. Später werden sich die Herren Ritter dort bedienen können, um das stolze Königreich tapfer zu verteidigen. 🙂

Nebenbei: Einen ähnlichen Waffenständer finden wir in LEGO-Set 6041 von 1986.

lego-waffen-staender

Türchen 4: der schwarzer Ritter

Tür 4 gibt den schwarzen Ritter frei. Ist er vielleicht der Bösewicht? Äußerlich sieht er auf alle Fälle ziemlich düster aus.

Zur Verteidigung (oder zum Angriff) trägt er einen Morgenstern mit Kette. Ist der Helm nicht großartig? Ich liebe diese klassischen Eimer-Helme mit dünnen Augenschlitzen.

lego-schwarzer-ritter

Türchen 5: der Speerwagen

Der kleine Angriffswagen, der sich hinter Tür Nummer 5 verbirgt, erinnert mich sehr stark an LEGO-Set 6012 von 1986. Natürlich in viel einfacherer Form.

lego-belagerungswaffe-speerwagen

Türchen 6:  die Ritterrüstung

Am Nikolaustag findest Du hinter Tür 6 eine großartige Ritterrüstung mit Ständer. Das passt super zum Waffenständer, den wir bereits in Türchen 3 bekommen haben.

Schau mal, wie toll die silberne Rüstung glänzt. Es muss wohl die Rüstung von einem sehr ehrenvollen, guten Ritter sein. Vielleicht der positive Gegenspieler zum schwarzen Ritter aus Tür 4?

lego-ritter-ruestung-silber

Und wann kommt der dazu passende Ritter? Oder Vielleicht ist es sogar ein Prinz?

Türchen 7: die Königin

Der passende Ritter zur Rüstung lässt noch auf sich warten. Hinter Tür 7 steht zunächst eine Königin bereit.

In Anlehnung an das Märchen „der Froschkönig“ hat die feine Dame einen kleinen Frosch auf der Hand.

Ist das vielleicht der gute Ritter?

Küss ihn! Los! 🙂

lego-koenigin

Türchen 8: der Thron

Hinter Türchen Nummer 8 verbirgt sich ein Thron. Er ist leuchtend Rot. Oder ist das der Stuhl von Santa Claus?

lego-thron

Türchen 9: die Schatztruhe

Was darf in keiner Burg fehlen? Richtig: Ein Schatz. Hinter Tür 9 findest Du eine Truhe mit ein paar bunten Edelsteinen.

Aber wo bleibt denn nun der beküsste und entzauberte Froschkönig?

lego-schatz-truhe

Türchen 10: das Skelett

Hinter Tür 10 wird es gruselig. Dort liegt ein Skelett. Ist das etwa der Prinz, den die Königin verschmähte, weil sie nur Augen für ihre Edelsteine hatte?

Fragen über Fragen.

Es bleibt spannend 🙂 .

lego-skelett

 

Türchen 11: das Verlies

Der Inhalt von Tür 11 zeigt den Ort, an dem das Skelett lag. Das ritterliche Verlies wird hier mit ein paar LEGO-Steinen skizziert. Handschellen gibt es übrigens auch.

lego-verlies-kerker

Türchen 12: das Schwein und der Apfel

Türchen 12 bringt uns zurück zu bunteren Weihnachtsthemen: dem Essen. Ein rosa Schweinchen grunzt vor sich hin und ein knackiger Apfel lockt mit seiner frischen, grünen Farbe.

lego-schwein

Türchen 13: der Prinz

Und plötzlich erscheint hinter Tür 13 der lang erwartete Prinz. Keine Frage: Ihm gehört die silberne Rüstung aus Türchen 6. Er ist bestimmt der geküsste Frosch.

Grandios!

Ich hoffe nur, dass die Zahl 13 seines Türchens kein schlechtes Omen verheißt.

lego-prinz

Türchen 14: das Schwert Excalibur

Was ist das? Da zeigt sich doch hinter Türchen 14 ein mysteriöses, schwarzes Schwert. Schwarze Schwerter sind in der LEGO-Burgen-Welt ein gesuchtes Accessoire.

Dieses schwarze Schwert verweist darüber hinaus sogar auf eine sehr bekannte Rittersage der Literatur. Es ist nämlich Excalibur, das berühmte Schwert von König Artus. Der Zauberer Merlin trieb es in einen Stein und nur der wahre, zukünftige Herrscher hat die Kraft, es herauszuziehen.

Wow!

lego-excalibur

Und unser Held (der Prinz aus Türchen 13) schafft es tatsächlich. Er zieht das Schwert aus dem Stein.

lego-excalibur-schwert

Türchen 15: die Übungspuppe

Ritter und zukünftige Helden müssen sich auch in der LEGO-Welt fit halten. Die Übungspuppe aus Kalendertürchen 15 ist dazu perfekt geeignet.

Aber Achtung: Wenn man sie auf einer Seite schlägt, dann dreht sie sich und man muss schnell reagieren.

lego-ritter-dummy

Türchen 16: die Magd

Fröhliche Weihnachten und Gaumenfreuden gehören untrennbar zusammen. Hinter Türchen 16 steht schon die Magd bereit, die sich um das festliche Essen kümmern wird.

Ich denke, es gibt Schwein mit Apfel(-rotkohl).

lego-magd

Türchen 17: das Weinfass

Hinter Tür 17 wartet ein Weinfass mit Ständer und Zapfanlage. Vielleicht ist es auch ein Bierfass. Oder vielleicht ist im Inneren des Fasses auch ganz viel Zimt-Cola. 🙂

Der LEGO-Weihnachtskalender ist immerhin für Kids.

lego-fass

Übrigens erinnert mich das Fass ganz stark an das Ausschankzimmer in LEGO-Set 10193. Dort steht nämlich auch ein sehr ähnliches Weinfass.

Türchen 18: die Suppenschüssel

Eine große Schüssel mit Messer und einem Apfel findest Du hinter Kalendertürchen Nummer 18.

Da soll also das ganze Schwein rein passen?

lego-schuessel

Türchen 19: der Wachsoldat

In einer Burg darf auch zu Weihnachten die königliche Wache nicht fehlen. Das Böse lauert auch zu den Festtagen. Erinnert Ihr Euch noch an den schwarzen Ritter aus Tür 4?

Dieser Wachsoldat steht bereit.

Auch sein Helm schimmert im zarten Silber.

lego-ritter-soldat

Türchen 20: das Katapult

Schnipp und klirr. Hinter Tür Nummer 20 verbirgt sich ein kleines Spielset. Das Katapult bedienst Du einfach mit Deinem Finger. Es ist übrigens super zum Spielen auf dem Schreibtisch geeignet. Auch im Büro 🙂

lego-katapult

Türchen 21: der Armbrust-Schütze

Im Mittelalter gab es auch Scharfschützen. Solche Typen wie den hier hinter Tür 21. Sein waches Auge und seine schnellen Reaktion sind beispiellos. Er kann sogar Äpfel von Schweineköpfen schießen. Unglaublich 🙂

lego-armbrust-schuetze

Türchen 22: die weiße Eule

Als ich damals diese großartige Eule hinter Tür 22 gefunden habe, war ich total geflasht. Sie ist komplett weiß.

Eine Schneeeule vielleicht?

Eulen gelten als Tiere der Weisheit. Sie ist ein Vorbote auf den Typen, der hinter Türchen 24 bereits wartet.

lego-weiße-eule

Türchen 23: das Zauberlabor

Als ich Tür 23 öffnete und die Labor-Utensilien zusammensteckte, war mir klar, was gleich passieren würde.

Puffff und Bumm.

Nein natürlich nicht 🙂

lego-zauber-labor

Türchen 24: Merlin der Zauberer

Nein hinter Türchen 24 ist nicht der Weihnachtsmann. Hinter Tür 24 steckt Merlin der Zauberer. Wir kennen ihn schon seit Anfang der 90er-Jahre. Er ziert das Katalog-Cover von 1993. Er ist eine Hauptfigur von LEGO-Set 6076 und LEGO-Set 6082.

UND: Merlin ist auch eine Hauptfigur von diesem LEGO-Adventskalender.

lego-merlin-zauberer

 

Fazit zum LEGO-Ritter-Adventskalender 7952

Der Kalender ist großartig. Er hat tatsächlich 9 Minifiguren und einige Tiere (wie die großartige weiße Eule).

Außerdem verstecken sich überall kleine Geschichten (wie der Froschkönig und das Schwert Excalibur).

Ich finde den Adventskalender rundum gelungen.

Warum LEGO keine Ritter-Kalender mehr entwickelt, verstehe ich nicht. Alle Jahre wieder hoffe ich, dass eine Neuauflage auf den Markt kommt.

Vielleicht werden meine Wünsche irgendwann erhört.

Wer weiß?!

 

Was denkt Ihr?

Gefällt Euch der Kalender auch so gut wie mir?

Ich freue mich, Eure Gedanken zu lesen.

Bis dahin.

Frohe Weihnachten 🙂

 

Mehr interessante Beiträge findet Du hier:

LEGO 4002017: ein Nussknacker zum 40-Jahre-LEGO-Technic-Jubiläum

lego-4002017

LEGO 6080: erste graue Großburg von 1984

In dieser LEGO-Review zu Burg 6080 von 1984 findest Du tolle Infos, Gedanken und Bilder.

LEGO-Classic-Talk: Braucht LEGO die Rückkehr der Ritter?

lego-ritter-talk-runde